Shostakovitch: Cello Concerto, Symphony No. 1

Shostakovitch: Cello Concerto, Symphony No. 1

Columbia MS 6124

Format: 1LP 180g 33rpm / Standardcover

Hersteller: Speakers Corner

Originallabel: Columbia

Veröffentlichungsdatum: 15.02.2018

Status: Neuveröffentlichung, noch nicht erhältlich

Dimitri Schostakowitsch: Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 Es-Dur Op. 107; Symphonie Nr 1 in f-Moll Op. 10 – Mstislaw Rostropowitsch und das Philadelphia Orchestra unter der Leitung von Eugene Ormandy

Dass allem Anfang ein Zauber innewohnt, mag heutzutage mangels wirklicher Uraufführungen musikalischer Werke fast vergessen sein. Doch eben dieser Zauber wohnt noch immer in dieser Aufnahme des ersten Cellokonzerts von Schostakowitsch, welches in dieser personellen Aufstellung 1959 zum ersten Mal ins Gehör der Welt drang. Freund und Widmungsträger Mstislaw Rostropowitsch, der den virtuosen Part in nur vier Tagen zur Konzertreife einstudiert haben soll, greift von Anbeginn beherzt in die Saiten und wirbelt die burlesken Staccati durch den Raum. Klangschön und der Satzbezeichnung "Espressivo" verpflichtet, lässt der Solist die Melodie atmen, von sonor timbriertem Orchestersatz getragen und von den Rufen des Solohorns beantwortet.
In robustem Tonfall bringt sich das Finale in Stellung, das dem Solisten neben unerschütterlicher Rhythmus-Festigkeit die Raffinessen der Cellokunst wie exponiertes Lagenspiel und doppelgriffige Flageolett-Töne abfordert.
Der unbestrittene Referenzanspruch dieser Aufnahme ist durch die beigegebene hörenswerte erste Sinfonie unterstrichen, dem Gesellenstück, das Schostakowitsch mehr als drei Jahrzehnte vor dem Cellokonzert als Diplomarbeit am Leningrader Konservatorium vorlegte.

Diese Speakers Corner Produktion wurde unter Verwendung von analogem Masterband und Mastering 100% rein analog gefertigt. Alle Lizenzen und GEMA-Beiträge wurden abgeführt.

Aufnahme: November 1959 im Broadwood Hotel, Philadelphia, USA, von Stan Tonkel
Produktion: Thomas Frost

Ratings

  • Discogs:

    5,00 / 5
  • Rate Your Music:

    3,52 / 5
Newsletter abonnieren ×