Fauré: Sonata No. 1 a.o. works

Fauré: Sonata No. 1 a.o. works

Analogphonic S80701P

Format: 1LP 180g 33rpm / Standardcover

Hersteller: Analogphonic

Originallabel: RCA

Veröffentlichungsdatum: 26.09.2018

Status: Neuveröffentlichung, bereits lieferbar

Tomaso Antonio Vitali: Chaconne / Mario Castelnuovo-Tedesco: "Die Lerche" / Gabriel Fauré: Violinsonate Nr 1. A-Dur Op. 13 - Jascha Heifetz (v), Richard Ellsasser (org), Emanuel Bay, Brooks Smith (p)

Vitali's Chaconne ist fast so alt wie die Geige selbst. Ursprünglich für Violine und Kontrabass geschrieben, wurde sie von dem deutschen Geiger Ferdinand David vor dem Vergessen gerettet, der sie für Violine und Klavier herausgegeben und 1867 veröffentlicht hat; nur wenige Geiger haben sie seitdem aus ihrem Repertoire gestrichen. Aber wir müssen zugeben, dass wir Respighis Transkription für Violine und Orgel nie gehört haben. Es ist großartig! In den Linernotes steht, dass diese Transkription » ... die technischen Möglichkeiten der Geige über die zu Vitalis Zeiten bekannten Grenzen hinaus erforscht«. Doch in den Händen von Heifetz wird dieses Schaustück zu einer Sache von großer Schönheit, und die Tiefe der strahlenden Orgelbegleitung macht das Werk fast symphonisch. Castelnuovo-Tedescos "Die Lerche" ist hier die erste Aufnahme, als Werk sehr angenehm, aber vielleicht die letzte Aufnahme davon. Viele Geiger haben Faure's Sonate Nr. 1 aufgenommen, und Heifetz' ist so gut wie jede andere, besser als die meisten anderen.

Aufnahme: in Mono

Newsletter abonnieren ×