Judee Sill: s/t (45rpm-edition)

Judee Sill: s/t (45rpm-edition)

Intervention Rec. IR 016

Format: 2LPs 180g 45rpm / Klappcover

Hersteller: Intervention Records

Originallabel: Asylum

Veröffentlichungsdatum: 18.08.2017

Status: Neuveröffentlichung, noch nicht erhältlich

"Judee Sill" - Judee Sill (voc) & Band

Intervention Records kündigt voller Begeisterung die Neuauflage von Judee Sills Debütklassiker von 1971, "Judee Sill" (Best.-Nr. IR016) sowie ihres brillanten Folgealbums "Heart Food" (Best.-Nr. IR017) an. Jedes Album besteht aus einem Doppel-LP-Set mit 45rpm und ist auf besonders laufruhigem 180g Vinyl gepresst.
Die erstaunliche Judee Sill war die erste, mit der David Geffen einen Vertrag für sein Label Asylum Records abschloss, und "Judee Sill" war das erste Album, das unter diesem Label veröfffentlicht wurde. Sills Musik ist von intensiver Spiritualität, erinnert stark an mystische und göttliche Bilder, hat aber eine solide Verankerung durch die großartigen Texte sowie ihr reines und doch kraftvolles Gesangstalent. Ihre Songs vermitteln eine unglaubliche Intimität, die noch verstärkt wird durch ihre zeitweise sehr vielschichtigen Streicher-Arrangements (bemerkenswerterweise hat Sill auf diesen beiden Alben die Streicher bzw. das Orchester selbst arrangiert und dirigiert!).
Sills Leben war tragisch in privater ebenso wie in beruflicher Hinsicht. Ihr Vater und ihr Bruder kamen beide während ihrer Jugend ums Leben und die stürmische Beziehung zu ihrer alkoholkranken (und neu verheirateten) Mutter führte dazu, dass sie mit 15 von zuhause wegging. Sie verübte Einbrüche und begann einen Kampf gegen Drogenabhängigkeit, den sie am Ende verlieren sollte. Als dem Lob der Kritiker für diese beiden Alben keine Berühmtheit folgte, war das auch das Ende ihrer Karriere, bevor sie überhaupt so recht begonnen hatte. Sill starb 1979 an einer Überdosis im Alter von nur 35 Jahren. Die emotionale Kraft und das Gewicht dieser beiden außergewöhnlichen Alben überwiegen den geringen Umfang von Judees musikalischem Vermächtnis.
"Judee Sill" und "Heart Food" wurden beide direkt von den originalen analogen Masterbändern in AAA-Qualität durch Kevin Gray von Cohearent Audio gemastert. Die Masterbänder sind in einem wunderbaren Zustand, so dass der Hörer überwältigt ist von dem sich offenbarenden Detailreichtum und der Dreidimensionalität, die sich von diesen beinahe schmerzhaft großartigen Aufnahmen erneut gewinnen ließen. Diese beiden Neuauflagen von Intervention repräsentieren DAS endgültige Hörerlebnis, was diese beiden LP-Klassiker betrifft!

Newsletter abonnieren ×