Harold Vick: Don’t Hold Back

Harold Vick: Don’t Hold Back

Pure Pleasure SES-7431

Format: 1LP 180g 33rpm / Standardcover

Hersteller: Pure Pleasure

Originallabel: Strata-East

Veröffentlichungsdatum: 15.05.2018

Status: Neuveröffentlichung, noch nicht erhältlich

"Don’t Hold Back" - Harold Vick (ts, fl, b-cl, a-fl, ss); Virgil Jones (tp, flh); George Davis (a-fl, g); Kiane Zawadi (euph) Joe Bonner (p, el-p, tba, perc); Sam Jones (b); Billy Hart (dr, perc); Jimmy Hopps (perc)

Für ein Label, das noch nicht lange auf dem Markt war, erreichte Strata East dieselbe Art von Anerkennung, wie sie Impulse! oder Blue Note verzeichneten. Anders gesagt, man wusste, was man bekam, wenn man eine Platte dieses Labels erstand, selbst wenn einem der Name auf dem Cover unbekannt war.
"Don't Look Back" ist ein Album, das 1974 unter der Leitung des amerikanischen Saxophonisten Harold Vick aufgenommen und veröffentlicht wurde, als der sich gerade von einem Herzinfarkt erholte - womit sich vielleicht teilweise die durchgängig leidenschaftliche Herangehensweise seines Spiels erklären lässt.
Eine der besten Strata East Sessions überhaupt! Dieses Album ist eine meisterhafte und ausgereifte Session des Holzbläsers Harold Vick – dem Publikum bestens bekannt als funkiger Tenorsaxophonist auf Alben von John Patton und Jack McDuff aus den Sechzigern. Hier entpuppt er sich als unglaublich empfindsamer Soul-Jazz-Musiker, der in der Lage ist, unglaublich anspruchs- und gefühlvolle Kompositionen zu fabrizieren. Vick schrieb und produzierte sämtliches Material auf diesem Album. Ein wahrer Schatz vom ersten bis zum letzten Ton.

Newsletter abonnieren ×