Lalo Schifrin: Bullitt OST

Lalo Schifrin: Bullitt OST

Warner WS 1777

Format: 1LP 180g 33rpm / Standardcover

Hersteller: Speakers Corner

Originallabel: Warner

Veröffentlichungsdatum: 10.10.2017

Status: lieferbar

"Bullitt" (OST) - Lalo Schifrin (arr, cond); John Audino, Bud Brisbois (tp, fgh); Milt Bernhart, Dick Noel (tb); Bud Shank, Bill Perkins (reeds); Mike Melvoin (p, org); Mike Deasy (g); Ray Brown (b); Carol Kaye (el-b); Stan Levey (dr); Larry Bunker (perc) & Streicher

Das erbitterte Renngefecht eines Dodge Charger gegen einen Ford Mustang, besetzt mit dem Superbullen Bullitt, der fiese Finsterlinge von der Piste kegelt und sie direkt ihrer Feuerbestattung zuführt. Davor bedrohliches Geschepper ungezählter fliegender Radkappen und Hauptdarsteller Steve McQueen, der grimmig im handgeschalteten Getriebe rührt und mit kreischenden Gummis durch Friscos Bergstraßen driftet – so inszenierte Hollywood eine der längsten und dramatischsten Jagden mit potenten Blechkarossen, als die elektronischen Instrumente ABS und Schlupfkontrolle noch in der Zukunft spielten.
Hingegen akustisch voll gegenwärtig und ebenso prickelnd wie die Handlung ist Lalo Schifrins Musik zum Film, die Personen, Räume und Ereignisse in musikalischen Kontext einbettet. Beispiel "Bullitt": Bereits das metrisch verschachtelte Hauptthema rückt in geheimnisvoller Coolness einen Charakter ins Licht, der mit sensibler Wachheit jede Situation scannt und blitzschnell auf Offensive schaltet.
Die musikalischen Szenen spielen nur anfangs auf lockerem Latin-Terrain. Zu härterem Pflaster verdichtet sich das rhythmische Gefüge stufenweise über Klicken, Pochen und Hämmern. Ausgleichende Milde schafft der legendäre Flötensatz, indem er luftiges Gewölk über den geschärften Mix legt. Hörtipp "Shifting Gears": Hier kann Schifrin beim Tuning belauscht werden, wie er einen verhakt federnden Bossa flott und sauber zu rund laufendem Rocksound aufmotzt.

Diese Speakers Corner Produktion wurde unter Verwendung von analogem Masterband und Mastering 100% rein analog gefertigt. Mehr Informationen unter http://www.pure-analogue.com. Alle Lizenzen und GEMA-Beiträge wurden abgeführt.

Aufnahme: Dezember 1968 bei Western Recorders, Hollywood, von Lee Herschberg
Produktion: Jimmy Hilliard

Ratings

  • Discogs:

    4,60 / 5
  • Rate Your Music:

    3,82 / 5

Rezensionen

Newsletter abonnieren ×