Jeff Beck Group: Rough And Ready

Jeff Beck Group: Rough And Ready

Epic KE 30973

Format: 1LP 180g 33rpm / Standardcover

Hersteller: Speakers Corner

Originallabel: Epic

Status: Vorübergehend nicht lieferbar

"Rough And Ready" - Jeff Beck (g); Bob Tench (voc); Max Middelton (p); Clive Chaman (b); Cozy Powell (dr)

Hohes Talent bei niedriger moralischer Qualität kann dem Groupie vernaschenden und Kollegen zerschleißenden Jeff Beck unterstellt werden, ohne Widerspruch fürchten zu müssen. Denn seine Highspeed-Natur fordert ihren Tribut, als das Gitarren-As schwer mit dem Auto verunfallt. Nach zwei Jahren Zwangspause ist er wieder fit, um mit erstarkten Kräften und frischem Bandpersonal die zweite Halbzeit der Jeff Beck Group anzupfeifen.
"Rough And Ready" bedient zunächst weder die Erwartungen an härtere Gangart des Brit-Rocks noch an selbstherrliche Saitensprünge des Chefs. Mit überraschend souligen Tönen eröffnet Bob Tench das Album mit seinem bis in die Kopfstimme hochgezwirbelten Gesang in "Get The Feeling". Doch schon im nächsten Stück "Situation" gibt es prasselndes Feuer aus der Lead-Gitarre, einfallsreiche Soli, locker und bewusst hemdsärmelig hingeworfen. Dass Beck keinerlei Rock-Routine duldet, unterstreicht er nachdrücklich in "Max’s Tune", dessen aufkeimende Melodien durch Beckenschläge gleichsam zerhackt werden.
Zum Ausklang besingt die Band "Jody" mit oft wechselnden Rhythmen und prickelnden harmonischen Wendungen, die sich genial wie trittfest auf dem schmalem Grat zwischen Sentiment und Testosteron einsteuern. Soviel Rauheit muss sein!

Diese Speakers Corner Produktion wurde unter Verwendung von analogem Masterband und Mastering 100% rein analog gefertigt. Mehr Informationen unter http://www.pure-analogue.com. Alle Lizenzen und GEMA-Beiträge wurden abgeführt.

Aufnahme: April-Juli 1971 in den Island Studios, London, von Jack Ashkinazy
Produktion: Jeff Beck

Ratings

  • Discogs:

    3,92 / 5
  • Rate Your Music:

    3,75 / 5

Rezensionen

Newsletter abonnieren ×