Delaney & Bonnie & Friends With Eric Clapton: On Tour

Delaney & Bonnie & Friends With Eric Clapton: On Tour

Atco SD 33-326

Format: 1LP 180g 33rpm / Standardcover

Hersteller: Speakers Corner

Originallabel: Atco

Status: In Kürze wieder erhältlich

"On Tour" - Delaney Bramlett (g, voc); Bonnie Bramlett, Rita Coolidge (voc); Eric Clapton, Dave Mason (g); Bobby Keys (sax); Jim Price (tb); B. Whitlock (org, voc); Carl Radle (b); Tex Johnson (bgo, cga); Jim Gordon (dr)

Dieses 42-minütige Live-Album, das Ende 1969 in Croydon (England) aufgenommen und vom Rolling Stone mit 5 Sternen bewertet wurde, ist nicht nur der Höhepunkt des Schaffens von Delaney & Bonnie, sondern auch die Verknüpfung der weiteren Karrieren von Eric Clapton und George Harrison. Auf dieser Tournee spielte Clapton dieselbe Mischung aus Country, Blues und Gospel, die seine eigenen frühen Soloauftritte von 1970 kennzeichnen sollte. Er stellte sich dem Anlass mit durchweg schillernder Virtuosität, Highlights sind ein schwindelerregendes Solo in "I Don't Want To Discuss It", ein langer, 'Slowhand'-Teil in "Only You Know And I Know" und eine trockene, inbrünstige Einleitung zu dem wunderbar abgestimmten "Coming Home". Gesanglich waren Delaney & Bonnie nie besser als bei diesem Live-Set, und die 11-köpfige Band klingt musikalisch straffer als viele Quartette aus jener Zeit, egal ob sie einen ausgedehnten Blues spielen oder ein Medley aus Little Richard-Songs. Es ist kein Zufall, dass die hier vorgestellte Band Claptons eigenes Studio-Outfit für seine erste Solo-LP wurde, oder dass der Kern dieser Gruppe - Bobby Whitlock, Carl Radle und Jim Gordon - sich ebenfalls in Derek & the Dominos verwandelten; oder dass der Großteil der gesamten Band hier auch zu der Gruppe werden sollte, die mit George Harrison bei "All Things Must Pass" und "The Concert For Bangladesh" spielte, außer dass das Zusammenspiel hier (ganz zu schweigen von der Aufnahme) besser ist. Die Hälfte der Musiker auf dieser Platte erreichte weniger als ein Jahr später fast den Status von Superstars, und obwohl der Ruhm nicht von Dauer war, war er gerechtfertigt, wenn man sich diesen Liveauftritt heute anhört.

Diese Speakers Corner Produktion wurde unter Verwendung von analogem Masterband und Mastering 100% rein analog gefertigt. Mehr Informationen unter http://www.pure-analogue.com. Alle Lizenzen und GEMA-Beiträge wurden abgeführt.

Aufnahme: Dezember 1969 live in den Fairfield Halls, Croydon (England), von Andy Johns und Glyn Johns
Produktion: Delaney Bramlett and Jimmy Miller

Ratings

  • Discogs:

    3,94 / 5
  • Rate Your Music:

    3,65 / 5

Rezensionen

Newsletter abonnieren ×