Stravinsky: Les Noces

Stravinsky: Les Noces

Columbia MS 6372

Format: 1LP 180g 33rpm / Standardcover, Booklet

Hersteller: Speakers Corner

Originallabel: Columbia

Veröffentlichungsdatum: 08.05.2016

Status: lieferbar

Igor Strawinsky: "Les Noces (Die Bauernhochzeit)", "Renard", Ragtime für 11 Instrumente - versch. Solisten, die Columbia Chamber und Percussion Ensembles unter der Leitung von Igor Strawinsky

Obwohl zwischen dem gigantischen "Le Sacre du Printemps" und der Ballett-Kantate "Les Noces" zehn Jahre liegen, hat das jüngere Werk einiges mit dem skandalbehafteten Vorläufer gemeinsam. Ursprünglich hatte Strawinsky ebenfalls eine große Orchesterbesetzung von 150 Musikern vorgesehen, entschied sich nach vielen Versuchen jedoch für eine Besetzung mit vier Klavieren, Schlagzeug, Stimme und Chor. Hinter dem unverfänglichen Titel verbirgt sich statt einer Bauernhochzeit wieder ein archaisches Ritual, »dass sich einiger Schlüsselfiguren bemächtigt, sie antreibt und in seiner unerbittlichen Bewegung zermalmt« (André Boucourechliev, Igor Strawinsky, Fayard 1982). Das Prinzip Ballett, das tänzerisch-rhythmische Gepräge, verschmilzt hier mit sanglichen russischen Melodien und verströmt so seine folkloristische Exotik.
Eher selten gespielt, aber schwungvoll, liebens- und hörenswert ist die Burleske "Renard", eine musikalische Geschichte vom schlauen Fuchs und seiner tierischen Gegenspieler.
Unter der Stabführung des Komponisten versammelt sich in dieser Aufnahme mit Samuel Barber, Lukas Foss, Aaron Copland und Roger Sessions die amerikanische Komponisten-Elite an den Klaviertasten. Mehr Authentizität als Zeugnis ihrer Zeit kann eine Schallplatte kaum bieten.

Diese Speakers Corner Produktion wurde unter Verwendung von analogem Masterband und Mastering 100% rein analog gefertigt. Mehr Informationen unter http://www.pure-analogue.com. Alle Lizenzen und GEMA-Beiträge wurden abgeführt.

Aufnahme: September 1962 in der American Legion Hall, Hollywood, und Januar 1962 im Manhatten Center, New York, von Edwin Michalski
Produktion: John McClure

Ratings

  • Discogs:

    4,50 / 5
  • Rate Your Music:

    4,50 / 5

Rezensionen

Newsletter abonnieren ×