Brahms: Alto Rhapsody

Brahms: Alto Rhapsody

Columbia MS 6488

Format: 1LP 180g 33rpm / Standardcover

Hersteller: Speakers Corner

Originallabel: Columbia

Veröffentlichungsdatum: 06.12.2016

Status: lieferbar

Johannes Brahms: "Alt-Rhapsodie", "Schicksalslied" / Gustav Mahler: "Lieder eines fahrenden Gesellen" - Mildred Miller (voc), The Occidential College Concert Choir und das Columbia Symphony Orchestra unter der Leitung von Bruno Walter

"Alt-Rhapsodie", "Schicksalslied" und "Lieder eines fahrenden Gesellen". So individuell diese drei Vokalkompositionen in Ausdruck und Anlage gestaltet sind, so sind sie doch in ihrer gespaltenen Gefühlswelt durch viele feine Fäden verbunden. Die "Alt-Rhapsodie", welche Brahms als Brautlied für Clara Schumanns Tochter Julie schrieb, in die er selbst verliebt war, lässt in fast wagnerscher Schwere durchaus noch den Zorn spüren, wie ihn der enttäuschte Brahms beim Komponieren verspürt haben will. Auch das "Schicksalslied" in seinen raumfüllenden Es-Dur-Harmoniewellen, kündet alsbald c-moll vom Verderblichen des Daseins wie es die hölderlinsche Dichtung verlangt. Dass am Schluss ein – wenn auch unsicheres – hoffnungsvoll-versöhnliches Moment im Raum verbleibt, dafür sorgen die musikalischen Mittel. Viel Emotionen und Irrungen prägen auch Mahlers Liederzyklus: Der Geselle begibt sich auf Wanderschaft, um seine unglückliche Liebschaft zu verarbeiten und durchschreitet dabei das Wechselbad zarter Empfindungen und seelischen Schmerzes. Trommelwirbel und Marschrhythmen spiegeln die reale Welt, Naturlaute, Dissonanzen und Dur-Moll-Wechsel zeichnen den Weg zwischen Traum, Wirklichkeit und Gefühl.
Die Aufnahme mit Mildred Miller und dem Columbia Symphony Orchestra unter der Stabführung von Bruno Walter ziert der begehrte Referenz-Status und ist ein sicherer Wert in der TAS-Super-LP-List von "The Absolute Sound".

Diese Speakers Corner Produktion wurde unter Verwendung von analogem Masterband und Mastering 100% rein analog gefertigt. Mehr Informationen unter http://www.pure-analogue.com. Alle Lizenzen und GEMA-Beiträge wurden abgeführt.

Aufnahme: Juni 1960 und Januar 1961 in den Columbia Studios, Hollywood
Produktion: John McClure

Ratings

  • Discogs:

    4,17 / 5

Rezensionen

Newsletter abonnieren ×